Ab diesem Schuljahr 2012/13 geht es auch in Schwanberg richtig los mit der Neuen Mittelschule. Aber nicht nur mit der NMS, sondern auch mit der sportlichen und pädagogischen Betreuung durch Sturmmemory.
Damit die pädagogische Arbeit einheitlich wie aus einem Guss abläuft, haben schon fast alle LehrerInnen des NMS Teams in ihrer Freizeit und auf eigene Kosten die Lerntherapeutenausbildung beim Lerninstitut Memory gemacht.
Ab dem ersten Schultag kommen die SchülerInnen der ersten Klassen der NMS Schwanberg in den Genuss dieser äußerst fruchtbringenden Kooperation mit dem Lerninstitut und dem SK Sturm.

Schon zu Schulschluss fanden zwei Planungssitzungen für das Schuljahr mit Herrn Jens Mengeler und dem NMS Team statt, in denen über spezielle Lernförderungsmaßnahmen und zusätzliche Projekte, die sich teilweise über das ganze Schuljahr erstrecken werden, beraten wurde:

  • Tägliches Vokabellernen,
  • tägliches Zeitunglesen,
  • tägliche Nachrichten,
  • bewusste Fehlerkontrolle in Rechtschreiben,
  • die Teilnahme an Wettbewerben
  • wie das Wasserprojekt,
  • das Monatsbuch,
  • ein Akrobatikprojekt,
  • eine sportliche Leistungsmessung für Volksschulkinder

um einige zu nennen.

Ziel der Gespräche war, den Mädchen und Buben der ersten Fußballklasse, aber auch der Parallelklasse ein abwechslungsreiches, interessantes und lerntherapeutisch erfolgreiches Programm zu bieten um nachhaltiges Lernen und Strategien, die sowohl im Sport als auch beim Lernen benötigt werden bewusst zu machen und zu schulen.

Es begann mit drei Kennenlerntagen mit vielen lustigen, spannenden und äußerst lehrreichen Übungen und Aufgaben.
Vier LehrerInnen und vier TrainerInnen von Sturmmemory arbeiteten täglich von früh bis spät mit den Kindern! Die Kennenlerntage fanden aus Kostengründen in der Schule statt, so kamen wir mit 55 € pro Kind aus.
TrainerInnen, Klassenvorstände und Eltern haben dankenswerterweise sehr intensiv durch tatkräftige Mitarbeit und Lebensmittelsponsoring zum sensationellen Gelingen dieser Tage beigetragen.

Gleich am Montag und Dienstag der darauffolgenden Woche waren Testtage an der NMS Schwanberg. Wissenschaftlich erprobte Testbögen aus Mathematik und Deutsch wurden angekauft und den Kindern beider ersten Klassen zu einer Lernstandsmessung über den Stoff der Volksschule in diesen zwei Fächern vorgelegt.
Im Laufe der zweiten Woche wurden die Tests von LehrerInnen des NMS Teams in Freistunden nach den wissenschaftlichen Vorgaben ausgewertet.
Am Samstag wurden auf Grund der Ergebnisse in fünfstündiger Arbeit von Jens Mengeler, Direktorin Karin Auer und dem NMS Team für jedes Kind individuelle Fördermappen in Deutsch und Mathematik zusammengestellt. An diesen Mappen (Unterlagen des Lernstitutes Memory) arbeiten die SchülerInnen seither fast täglich, um den Volksschulstoff zu festigen und individuelle Rückstände in möglichst kurzer Zeit aufzuholen.

Auch Eltern bekamen am 24. Oktober zu den Leistungen ihrer Kinder ausführliches Feedback vom NMS Team und Jens Mengeler persönlich.

 

   

Termine  

Tag des offenen Tors
09 Jan 2019
08:00
   

Förderverein  

   
   
© 2016 NMS Schwanberg Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.