13 Jugendliche aus fünf verschiedenen Klassen trafen sich während der Projekttage von 29.9. bis 1. 10. 2021, um sich mit „land art“ auseinanderzusetzen. Neben der Theorie wurde das Thema auf verschiedene Arten aufgearbeitet und von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Großartige Endprodukte zeugen davon, dass die Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung, Kreativität und Interesse bei der Arbeit waren. So legten sie im Freien aus Naturmaterialien Mandalas und konnten sich an den nächsten Tagen von der Veränderung und Vergänglichkeit ihrer Werke überzeugen, was „land art“ eben auch ausmacht. Diese Mandalas wurden in Malereien übertragen und dabei entstanden eindrucksvolle Serienbilder. Einen halben Tag verbrachten wir im Wald, wo die Schülerinnen und Schüler eine „Zwergenstadt“ aus den Materialien bauten, die sie ringsum fanden. An einem Tag machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir konnten „land art“ nur reduziert und thematisch eingeschränkt im Klassenzimmer umsetzen. Doch auch da entstanden außergewöhnliche Modedesigns und entzückende Käferbohnenbilder.

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von den Lehrerinnen Lisa Habernegg, Anna-Maria Meixner und Renate Maritschnigg

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
   
   
© 2016 NMS Schwanberg Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.