Tag 1:   

In der Früh kamen wir in die Schule und um 8 Uhr fuhren wir mit dem Bus los Richtung Appelhof. Oben angekommen, haben wir unsere Zimmer bezogen und uns einen Teil des großen Grundstückes des Appelhofs angeschaut. Am Nachmittag startete dann auch schon das Outdoor-Programm. Ein Highlight nach dem Abendessen war die Nachtexpedition. Wir wanderten in der Dunkelheit mit Stirnlampen ausgerüstet in den Wald. Dort mussten wir verschiedene Challenges teilweise mit geschlossenen Augen meistern. Der aufregende erste Tag ging dann zu Ende, wobei wir noch gar nicht müde waren.

 

Tag 2:

Um 8 Uhr weckten uns die LehrerInnen auf, um 9 Uhr gingen wir zum Frühstuck und den Vormittag hatten wir mit den vier Trainer namens Markus, Martini, Maxl und Susi verbracht. Wir spielten zum Aufwärmen das Spiel „Eichhörnchen“, das uns sehr viel Spaß machte. Anschließend gingen wir zu Markus zur Slackline-Station, dort absolvierten wir einen Parkour, der gar nicht so einfach war. Um 11:45 Uhr gingen wir hinauf ins Zimmer und zogen uns um. Nach dem Mittagessen hatten wir eine kurze Pause, danach trafen wir uns im Sternzeichenpark, wo weitere Aufgaben (Abseilen in der Burg, Indoor-Kletterhalle, Teamaufgaben für eine bessere Klassengeimeinschaft und noch mehr) auf uns warteten.

Nach dem Abendessen durften wir ins Hallenbad. Das war eins unserer Highlights! Die Rutsche wurde sofort gestürmt, einige zeigten ihre Tricks beim Reinspringen ins Wasser und andere tauchten wie die Wale umher. Zum Schluss gelang es uns sogar, dass wir unsere Lehrer und die Schulassistinnen ins Wasser schmissen. Um 21:30 Uhr gingen wir dann schlafen. Jan und ich wachten aber um 3 Uhr in der Früh auf und sahen, wie Valentin am Boden lag. :-D

 

Tag 3:

Gleich wie am Tag davor weckten uns die Lehrer um 8 Uhr. Am Vormittag hatten wir wieder Outdoor-Programm, da waren wir am Vormittag mit Maxl Bogenschießen, was viel Konzentration und gutes Zielen benötigte. Die ersten Versuche gingen weit daneben, aber dann klappte es reibungslos. Am Nachmittag waren in unserem Zimmer 328 zwei Problem aufgetreten: unsere Unordnung und unser lieber Jan wurde krank. Fr. Größ brachte ihm sofort einen Kräutertee, leider lag er dann auch den ganzen Tag im Bett und schlief.

 

Tag 4:

Am Donnerstag kam Ari als neue Trainerin ins Team dazu. Am Vormittag hatten wir das vorletzte Mal Outdoor-Programm, wo wir mit Maxl beim Seilrutschen waren. Wir mussten uns überwinden und mit Schwung vom Podest in die Leere springen, dann rutschte jeder von uns quer über den See. Zuerst war es eine Überwindung für uns, doch dann machte es richtig Spaß. Diesen Nachmittag hatten wir das letzte Mal Outdoor-Programm, da waren wir mit Susi Kistenstapeln. Einige von uns schafften es, auf 15 Kisten zu klettern, ohne dass sie umfielen! Um 16 Uhr hatten wir dann die Abschlussbesprechung mit allen TrainerInnen und unserem lieben Herrn Degiampietro. Er fragte uns, wie uns die Schullandwoche gefallen hat. SUPER! MEGA COOL! VOLL LUSTIG! Das waren unsere Antworten.

Um 19 Uhr gab es dann Abendessen und um 20 Uhr startete fast das Beste der ganzen Woche: die DISCO! Alle tanzten miteinander im Kreis und sangen laut zu klassisch steirisch-österreichischen Liedern mit. Für diejenigen, die keine Tanzbären waren, gab es im riesigen Klettergarten mit Rutsche und Bällebad oder im Spielbereich mit Wuzzler und Billardtisch genug anderes zum Vergnügen.

Gegen 23:15 sind wir dann in die „Betthapfen“ gefallen – im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Tag 5:

Der letzte Tag der Projektwoche war angebrochen. Nach dem Abschlussfrühstück packten wir unsere Sachen fertig zusammen. Die Unordnung in unserem Zimmer war unbeschreiblich! Jonas fragte seine Zimmerkollegen mehr als fünf Mal, wem das ganze Gewand gehört. Aber anscheinend war sich keiner mehr ganz sicher. Wir haben es dann geschafft, aber es war eine Qual. 😡Um 10 Uhr am Vormittag fuhren wir wieder in die Heimat Bad Schwanberg zurück, aber wir wären gerne noch länger geblieben.

 

Das war unser Bericht über die 1. Projektwoche am Appelhof vom 02.05. - 06.05.2022.

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
© 2016 Mittelschue Bad Schwanberg Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.